GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Petra Grundmann

Für den Arbeitsbereich Finanzen kandidiert Petra Grundmann.

Petra Grundmann, 59 Jahre (Foto: Kay Herschelmann)

Nach mittlerer Reife und Berufsausbildung zur Arzthelferin, besuchte ich zunächst die Fachoberschule und absolvierte danach das Studium zur Sozialpädagogin an der evangelischen Stiftungsfachschule in Nürnberg. Von 1983 bis 1991 arbeitete ich als Sozialpädagogin beim Jugendamt der Stadt Nürnberg in der Abteilung Jugendgerichtshilfe. Im Anschluss in der Schulsozialarbeit am städtischen Berufsbildungszentrum. GEW-Mitglied bin ich seit dem 1. Mai 1982; ehrenamtlich in Funktion seit 1983. Zu Beginn bis 1991 als Schatzmeisterin im Kreisvorstand Nürnberg.

Parallel engagierte ich mich in der Landesfachgruppe sozialpädagogische Berufe, deren Vorsitz ich von 1991 bis 1994 innehatte. 1994 wurde ich als Leiterin des Referats Erziehung und soziale Arbeit Mitglied des Landesvorstands der GEW Bayern, 1996 bin ich zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden. Auf Bundesebene war ich vier Jahre ehrenamtlich Revisorin beim Hauptvorstand, von 1991 bis 1996 Vertreterin Bayerns in der Bundesfachgruppe sozialpädagogische Berufe und ab 1996 Mitglied im Hauptvorstand. Während dieser Zeit arbeitete ich bei drei Gewerkschaftstagen in der Antragskommission mit und ab 1999 in der Steuerungsgruppe zur Organisationsentwicklung.

Ende 2001 wurde ich vom Hauptvorstand zur Leiterin des Arbeitsbereiches Finanzen gewählt und auf den Gewerkschaftstagen 2005, 2009 und 2013 im Amt bestätigt.

Neben meinen Aufgaben als Schatzmeisterin bin ich Geschäftsführerin beim Bildungs- und Förderungswerk der GEW sowie den drei Vermögensgesellschaften des Hauptvorstandes und seit März 2017 Revisorin beim DGB auf Bundesebene.

Für die GEW will ich mich auch in den kommenden vier Jahren für eine stabile Mitglieder- und Einnahmeentwicklung, eine stetige Optimierung der EDV-Prozesse und eine wirtschaftliche und nachhaltige Mittelverwendung bei geordneten Finanzen einsetzen – so ihr mich lasst.

Petra Grundmann