GEW - Die Bildungsgewerkschaft
Sie sind hier:

Ansgar Klinger

Für den Organisationsbereich Berufliche Bildung und Weiterbildung kandidiert Ansgar Klinger.

Ansgar Klinger, 52 Jahre (Foto: Kay Herschelmann)

„Wer das Ziel kennt, wird nicht müde.“

Auf dem Freiburger Gewerkschaftstag kandidiere ich für eine zweite Amtsperiode für den Organisationsbereich Berufliche Bildung und Weiterbildung. Auch wenn in den zurückliegenden fast vier Jahren meiner Vorstandstätigkeit positive Entwicklungen sowohl in der Berufs- als auch der Weiterbildung erreicht worden sind, bedarf es weiterer Ausdauer:

Einerseits auf dem Weg, die Berufsbildung und die dort Beschäftigten aufzuwerten. Andererseits auf dem Weg hin zu einer Beschäftigung in der Weiterbildung, damit diese wieder mit dem öffentlichen Dienst verglichen werden kann. Dabei möchte ich synergetisch für die GEW die bisherige erfolgreiche gewerkschaftliche Mitwirkung und Vertretung im Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) – dem Parlament der Berufsbildung – sowie im Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit (BA) fortsetzen. Hier werden bundesweit wirksame Maßnahmen der beruflichen Bildung, etwa der Berufsorientierung, und Weiterbildung beschlossen.

Die erfolgreiche Bündnisarbeit mit unseren Partnern – vor allem in der Weiterbildung – wird weiterhin Bestandteil meiner Arbeit sein. Auf dem Weg zu einem Anspruch auf eine qualifizierte Ausbildung für alle, einem Rechtsanspruch auf Grundbildung, einer auskömmlichen Finanzierung im Bildungswesen allgemein und in der Weiterbildung im Besonderen haben wir zwar wichtige Etappen zurückgelegt. Aber wir brauchen noch einen langen Atem, den ich – mir vom Ausdauersport vertraut – für die nächsten vier Jahre mitbringe.

Ansgar Klinger