Sie sind hier:

Schulstruktur

Sechzehn Länder – sechzehn Wege: Der Föderalismus sorgt dafür, dass jedes Bundesland seine eigene Schulstruktur hat. Und die ist vielerorts weiter in Bewegung – etwa durch die Abschaffung der Hauptschule oder den Einzug der Inklusion in den schulischen Alltag. Die GEW setzt sich für "Eine Schule für alle" ein.

Alle Nachrichten

Neues Bundesprogramm zum Ganztagsschulausbau wird wahrscheinlicher

07.07.2017

Ganztagsschule im Bundestagswahlkampf: Plötzlich sind fast alle Parteien dafür. Für die Grundschulen wollen SPD und Linke gar einen Anspruch auf "ganztags" per Gesetz. Bei politischen Absichtserklärungen ist jedoch Vorsicht geboten.

Weiterlesen

Filmkompetenz erwerben

06.04.2017

Einige Bundesländer berücksichtigen das Medium Film in ihren Lehrplänen, generell verankert ist es aber noch lange nicht. Dabei gilt Film als das narrative Leitmedium für Kinder und Jugendliche.

Weiterlesen

Schulische Strukturen erschweren Beziehungsarbeit

08.03.2017

Eine authentische Beziehung zwischen Schülerschaft und Lehrkräften ist nach Ansicht des Psychologen Claus Koch in der Pubertät besonders wichtig. Schule setze dagegen oft auf reine Wissensvermittlung.

Weiterlesen

"Entschulungsprojekte" für konstruktiven Umgang mit Pubertät

06.03.2017

Der Bielefelder Erziehungswissenschaftler Eiko Jürgens fordert neue schulische Rahmenbedingungen für Pubertierende: Ihre erweiterte Denk- und Reflexionsfähigkeit wollten junge Menschen "in echten Erfahrungsräumen nutzen".

Weiterlesen

Quo vadis Abitur?

13.02.2017

Für das Abitur 2017 bedienen sich alle Bundesländer aus dem Fundus des neuen bundesweiten Aufgabenpools. Der GEW-Bundesfachgruppenausschuss Gymnasien spricht sich jedoch gegen ein einheitliches Zentralabitur aus.

Weiterlesen

Pädagoge fordert Ende des "Bulimielernens"

06.02.2017

Der Pädagogikprofessor Fritz Reheis plädiert für eine Entschleunigung von Schulen und Hochschulen. Aktuell praktizierten Schüler und Studierende ein "Bulimielernen", kritisiert er: "Hinunterschlingen, Herauskotzen und Vergessen."

Weiterlesen