Sie sind hier:

Mitglied werden

Mitglied werden

Bearbeitung des Formulars

Bitte wählen Sie beim Ausfüllen des Formulars bei der Auswahl "Bundesland des Betriebs oder der Dienststelle" ihr Bundesland aus, nur so kann eine zügige Bearbeitung gewährleistet werden. Mit neben stehendem Link zum Online-Mitgliedsantrag können Sie online der GEW beitreten. Wenn Sie durch ein GEW-Mitglied geworben wurden, nutzen Sie bitte den Mitgliedsantrag mit Prämie, damit das Engagement der Werberin/des Werbers auch belohnt werden kann. Beachten Sie bitte auch die unten stehenden Hinweise zur Prämienwerbung.

  • Mit der Online-Absendung dieses Mitgliedsantrags wird die Satzung der GEW anerkannt.
  • Bei weiteren Fragen zur Mitgliedschaft wenden Sie sich bitte an eine Geschäftsstelle in Ihrer Nähe.
  • Fragen zur Online-Mitgliedschaft richten Sie bitte an: mitglied-werden(at)gew(dot)de
  • Einen Beleg für Ihre Unterlagen erhalten Sie mit der Druckversion nach Absenden des Online-Mitgliedsantrags.

Wen betrifft SEPA?

Von der Umstellung auf SEPA ist jeder Kontoinhaber, egal ob Privatperson oder Unternehmen, betroffen. Ausnahmen gibt es keine, auch die GEW muss den Beitragseinzug zukünftig nach dem SEPA-Verfahren durchführen.

Mitgliedsbeitrag

Zahlung satzungsgemäßer Beiträge
Jedes Mitglied der GEW ist verpflichtet, den satzungsgemäßen Beitrag zu entrichten und seine Zahlungen daraufhin regelmäßig zu überprüfen.
Der monatliche Beitrag richtet sich nach dem Beschäftigungsstatus:

  • Beamtinnen und Beamten zahlen 0,78 Prozent der Besoldungsgruppe und -stufe, nach der sie besoldet werden;
  • Angestellte zahlen 0,73 Prozent der Entgeltgruppe und Stufe, nach der vergütet wird;
  • Angestellte ohne tarifvertragliche Regelung zahlen 0,7 Prozent des vereinbarten Bruttoverdienstes;
  • der Mindestbeitrag beträgt immer 0,6 Prozent der untersten Stufe der Entgeltgruppe 1 des TVöD;
  • Freiberuflich Beschäftigte zahlen 0,55 Prozent des Honorars
  • Arbeitslose zahlen ein Drittel des Mindestbeitrages;
  • Studierende zahlen einen Festbetrag von 2,50 Euro;*
  • Mitglieder im Referendariat oder Berufspraktikum zahlen einen Festbetrag von 4 Euro;
  • Rentnerinnen und Rentner zahlen 0,66 Prozent, Pensionärinnen und Pensionäre 0,68 Prozent ihrer Ruhestandsbezüge.

Weitere Informationen sind der Beitragsordnung zu entnehmen.

Änderungen des Beschäftigungsverhältnisses mit Auswirkungen auf die Beitragshöhe sind umgehend der Landesgeschäftsstelle mitzuteilen.
Überbezahlte Beiträge werden nur für das laufende und das diesem vorausgehende Quartal auf Antrag verrechnet. Die Mitgliedschaft beginnt zum nächstmöglichen Termin. Der Austritt ist mit einer Frist von drei Monaten zum Quartalsende schriftlich dem Landesverband zu erklären.

* abweichende Regelungen sind möglich. Informationen erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Landesverband

Zustimmung zum Lastschrifteinzug

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt, Gläubiger-Identifikationsnummer DE31ZZZ00000013864

SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Ab wann kommt SEPA?

Am 01.02.2014 löst SEPA alle nationalen Überweisungs-/Lastschriftverfahren ab. Ab diesem Zeitpunkt müssen Lastschriften spätestens nach dem SEPA-Verfahren eingezogen werden. Die GEW zieht ihre Beiträge (im Lastschriftverfahren) bereits ab dem 01.01.2014 mit SEPA ein.

Datenschutz

Bevor Sie das Formular ausfüllen, lesen Sie bitte diese Informationen und Hinweise zur GEW-Mitgliedschaft und zum Ablauf:

Datensicherheit
Die Datenübertragung erfolgt sicher über eine verschlüsselte Verbindung.

Datenschutz
Die angegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Erfüllung unserer satzungsgemäßen Aufgaben auf Datenträger gespeichert und sind entsprechend den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes geschützt.

Prämienwerbung

  • Prämienberechtigt sind nur Werberinnen und Werber die Mitglied der GEW sind.
  • Prämien werden nur für die Werbung beitragszahlender Mitglieder gewährt.
  • Die Anschrift der Werberin/des Werbers wird zum Zwecke des Versands der Werbeprämie an den Dienstleister "Call a gift" weitergeleitet.
  • Die Landesverbände Niedersachsen und Thüringen nehmen nicht am Prämienprogramm teil.

Direkt zum Mitgliedsantrag mit Prämienwahl

 

 

Müssen die GEW-Mitglieder zur SEPA-Einführung etwas tun?

Nein, denn IBAN und BIC (s.u.) werden von der GEW automatisch umgestellt. Damit ist garantiert, dass der satzungsgemäße Beitrag im bekannten Turnus auch weiterhin eingezogen wird. Sie als Mitglied brauchen dazu nichts weiter zu tun. Es ändert sich für die Mitglieder also nichts. Sofern in Einzelfällen eine Umstellung der vorhandenen Bankverbindung auf IBAN und BIC nicht möglich ist, wird die Mitgliederverwaltung der GEW bei den betreffenden Mitgliedern nachfragen.

IBAN statt Kontonummer und Bankleitzahl

Die bisherige Kontonummer wird durch die IBAN („International Bank Account Number“) ersetzt. Die 22-stellige IBAN in Deutschland ist leicht zu merken, denn sie setzt sich zusammen aus

• dem Länderkennzeichen DE
• einer zweistelligen Prüfziffer
• der achtstelligen Bankleitzahl
• sowie einer zehnstelligen Kontonummer

Der BIC wird zur Übergangslösung

Bei inländischen Überweisungen muss noch voraussichtlich bis einschließlich Januar 2014 (bei grenzüberschreitenden Zahlungen bis Januar 2016) eine weitere Kennzahl angegeben werden: der BIC (Business Identifier Code). Für Lastschriften – also auch für den Beitragseinzug der GEW - wird der BIC allerdings noch voraussichtlich bis 2016 benötigt. Der BIC ist ein international standardisierter Bank-Code (vergleichbar mit der Bankleitzahl), mit dem Banken weltweit eindeutig identifiziert werden können.

Was ist ein SEPA-Lastschriftmandat?

Das SEPA-Lastschriftmandat ersetzt im Rahmen eines europaweit vereinheitlichten Lastschriftverfahrens die bisherige Einzugsermächtigung. Mit dem SEPA-Lastschriftmandat erlaubt der Kontoinhaber, Geld vom Konto per Lastschrift einzuziehen. Zusätzlich wird die Bank des Kontoinhabers zur Einlösung der Lastschrift angewiesen. Eine bereits erteilte schriftliche Einzugsermächtigung wird als SEPA Lastschriftmandat genutzt.

Was ist eine Gläubiger-Identifikationsnummer?

Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist eine für das Lastschriftverfahren notwendige und eindeutige Identifikatonsnummer die von der Deutschen Bundesbank ausgegeben wird. Mit dieser kann der Zahlungsempfänger eindeutig identifiziert werden. Diese Nummer wurde für das neue SEPA-Lastschriftverfahren eingeführt und ist ein verpflichtendes Merkmal.

Die Gläubiger-Identifikationsnummer der GEW lautet: DE31ZZZ00000013864

Diese Nummer wird zukünftig auch bei jedem Beitragseinzug der GEW auf den Kontoauszügen zu sehen sein.

Was ist eine Mandatsreferenznummer?

Die Mandatsreferenznummer ist eine individuelle Kennziffer, die von der GEW vergeben wird. In Verbindung mit der Gläubiger-Identifikationsnummer kann ein Zahlungsvorgang somit eindeutig einem SEPA-Lastschriftmandat zugeordnet werden.

Bei der GEW besteht die Mandatsreferenznummer aus der Mitgliedsnummer, der Kontonummer und einer fortlaufenden Nummer, jeweils getrennt durch die Buchstaben X bzw. M.

Dazu ein Beispiel: Die Mitgliedsnummer lautet 4400964823, die neue IBAN lautet DE 33611500200000012345

Die Mandatsreferenznummer lautet dann 4400964823X0000012345M0001

Services der GEW

Sie können Änderungsmeldungen zu Ihrer Mitgliedschaft, wie etwa neue Anschrift, Wechsel der Dienststelle/Betrieb oder Änderung des Einkommens auch online mit einer gesicherten Verbindung vornehmen. Um eine Änderungsmeldung vornehmen zu können, müssen Sie Sich mit dem Namen und der Mitgliedsnummer (oder dem Geburtsdatum) anmelden. Hier finden Sie den Zugang zu den Änderungsmeldungen.

Nach einem Wechsel der Bankverbindung muss von Ihnen für die GEW ein neues SEPA-Mandat zum Beitragseinzug schriftlich erteilt werden. Das dafür notwendige Formular finden Sie hier. Bitte laden Sie dieses Formular bei Bedarf und schicken es ausgefüllt an die Mitgliederverwaltung des für Sie zuständigen Landesverbandes.