Sie sind hier:

GEW-Gewinnspiel: Mehr als 20 Prozent mehr Geld für Erzieherinnen

10.11.2016

Gewerkschaft lohnt sich: Seit 2011 ist das Einkommen einer Erzieherin bei einem kommunalen Träger um mehr als 20 Prozent gestiegen. Dieses Ergebnis erfolgreicher Tarifpolitik ist auch die richtige Lösung des GEW-Gewinnspiels.

Bei ihrem Gewinnspiel fragte die GEW im Sommer: Um wieviel Prozent ist das Einkommen einer Erzieherin bei einem kommunalen Träger in den vergangenen fünf Jahren gestiegen? Um weniger als 10 Prozent, 10 bis 20 Prozent oder mehr als 20 Prozent? Knapp die Hälfte der Einsendungen lag richtig: um mehr als 20 Prozent. Bei einer Sitzung der Bundesfachgruppe Sozialpädagogische Berufe wurden die neun Gewinner attraktiver Preise gezogen.

Betrug das Durchschnittsmonatsgehalt im Jahr 2011 2.557,28 Euro, so waren es Im Jahr 2016 3.074,99 Euro. Von 2011 bis 2015 gab es fünf Tariferhöhungen. Im Jahr 2015 führte die Tarifauseinandersetzung zur Aufwertung der  Berufe des Sozial- und Erziehungsdienstes nach langen Streiks zu einer höheren Eingruppierung in die neue Entgeltgruppe S 8a. Zum 1.3.2016 wurden die Gehälter wiederum erhöht. Die nächste Tarifsteigerung um 2,35 Prozent folgt am 1. Februar 2017.

Entwicklung der Tarifgehälter im öffentlichen Dienst der Kommunen (TVöD) 2011 - 2016

JahrEntgeltgruppeStufe 1Stufe 2Stufe 3Stufe 4Stufe 5Stufe 6Durchschnitt
2011S 62.087,252.291,882.455,592.619,292.767,652.930,342.557,28
ab 1.3.2012S 62.160,302.372,102.541,542.710,972.864,523.032,902.646,78
ab 1.1.2013S 62.190,552.405,312.577,122.748,922.904,623.075,362.683,84
ab 1.8.2013S 62.221,222.438,982.613,202.787,402.945,293.118,422.721,41
ab 1.3.2014S 62.311,212.528,982.703,202.877,403.035,283.211,972.811,61
ab 1.3.2015S 62.366,682.589,682.768,082.946,463.108,133.289,062.879,09
ab 1.7.2015S 8a2.460,002.700,002.890,003.070,003.245,003.427,503.002,92
ab 1.3.2016S 8a2.519,042.764,802.959,363.143,683.322,883.509,763.074,99
Erhöhung 2011 bis 2016 (%)20,720,620,520,020,119,820,2

 

 

Zurück