Sie sind hier:

Campus-Maut muss fallen

17.01.2013

Bildungsgewerkschaft unterstützt Volksbegehren und Demonstration gegen Studiengebühren.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt das Volksbegehren gegen Studiengebühren in Bayern und die Proteste in Niedersachsen. „Jetzt haben wir die Chance, dass das Studium wieder bundesweit gebührenfrei wird: Nur in Bayern und Niedersachsen müssen die Gebühren noch fallen. Die aktuellen Aktionen in beiden Bundesländern werden ihren Beitrag dazu leisten. Das ist gut so, denn ein Studium darf nicht vom Geldbeutel abhängen, sondern muss offen für alle Menschen sein, die entsprechend qualifiziert sind“, sagte Andreas Keller, Leiter des GEW-Vorstandsbereiche Hochschule und Forschung, am Donnerstag in Frankfurt a. M. „Wir fordern die Landtage in Niedersachsen und Bayern auf, den Weg dafür frei zu machen, dass die Campus-Maut Geschichte wird.“


Info: 
Ab 17.01. können die Bürgerinnen und Bürger in Bayern in den Rathäusern gegen Studiengebühren unterschreiben. Die GEW ruft dazu auf, das Volksbegehren per Unterschrift zu unterstützen. Eine deutliche Mehrheit der Menschen in Bayern lehnt Studiengebühren ab: In einer Umfrage des Bayerischen Rundfunks haben sich 72 Prozent gegen die Campus-Maut ausgesprochen. 
In Niedersachsen rufen Studierendenvertretungen und Gewerkschaften unter dem Motto „Bildungsgebühren abschaffen“ für 18.01. zu einer Demonstration in Hannover auf: Start ist um 15 Uhr am Steintor. Die GEW ist Teil des Bündnisses, das die Proteste organisiert.

Zurück