Startseite


 
 
 
 
 
 
 
 

Gehaltstabellen für Angestellte

Seit der Tarifreform im öffentlichen Dienst, die mit TVöD und TV-L umgesetzt wurde, wird hier nicht mehr zwischen Arbeitern und Angestellten unterschieden. Daher spricht man auch nicht mehr von Lohn (für Arbeiter) und Vergütung (für Angestellte), sondern von Entgelt. Hier geht es zu den Entgelttabellen im öffentlichen Dienst.

Angestellte der Länder - mit Ausnahme von Hessen und Berlin - werden nach dem Tarifvertrag der Länder TV-L bezahlt. Für Angestellte bei kommunalen Arbeitgebern - auch in Hessen, aber nicht in den Berliner Bezirken - gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst bei den Kommunen gibt es - nach langen Streiks im Sommer 2008 - seit 1. November 2009 neue tarifliche Regelungen. Neben den Entgelttabellen im TVöD für das Gesundheitswesen hat nun auch der Sozial- und Erziehungsdienst eigene Tabellen (siehe Infokasten).

Die Links zum Download der Entgelttabellen für den TVöD und den TV-L finden Sie ebenfalls im Infokasten.

In Berlin gilt der TV-L nicht, da Berlin nicht Mitglied der Tarifgemeinschaft der Länder ist. Dort gibt es Anwendungstarifverträge. Die Tabellen für Berlin sowie weitere Informationen finden Sie über den Link zum Landesverband Berlin.

In Hessen gilt der TV-L ebenfalls nicht, da die Landesregierung unter Roland Koch aus der Tarifgemeinschaft der Länder ausgetreten ist. Dort galt bis Ende 2009 der alte BAT (Bundesangestelltentarifvertrag) weiter. Seit Januar 2010 gilt ein eigener Tarifvertrag für Hessen TV-H. Dieser ist dem TV-L nachgebildet, aber mit einigen Abweichungen. Die Tabellen für Hessen sowie weitere Informationen finden Sie über den Link zum GEW-Landesverband Hessen.

/ zum Seitenanfang