Startseite


 
 
 
 
 
 
 
 

Eingruppierung Sozial- und Erziehungsdienst

Pfad zur Seite:/ GEW - Die Bildungsgewerkschaft   - / Tarif   - / TVöD   -  Eingruppierung Sozial- und Erziehungsdienst
Mit monatelangen Streiks haben die Erzieherinnen und Erzieher im öffentlichen Dienst der Kommunen eine neue Entgeltordnung durchgesetzt. Damit konnten die massiven Verschlechterungen, die durch den Wegfall der Bewährungsaufstiege entstanden waren, ausgeglichen werden. Für die überwiegende Zahl der Beschäftigten gab es zudem Einkommenssteigerungen. Die neuen Regelungen traten im November 2009 in Kraft.
 

01.10.2014  -  Tarifverhandlungen zur Entgeltordnung Sozial- und Erziehungsdienst können im Januar beginnen

Die Gewerkschaften des öffentlichen Diensts haben die Entgeltordnung für den kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst (SuE) zum 31. Dezember 2014 gekündigt. Damit können die im Jahr 2009 vereinbarten Eingruppierungsvorschriften zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) ab Januar 2015 neu verhandelt werden.  / mehr...


 

29.08.2013  -  Bundesarbeitsgericht: Sozialarbeiter zu niedrig eingruppiert

Mit seinem Urteil vom 21. August 2013 (4 AZR 933/11) hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) die Position der Gewerkschaften im seit Jahren währenden Streit um die richtige Eingruppierung von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern mit Garantenstellung komplett bestätigt.  / mehr...


 

07.02.2013  -  Drei Jahre Entgeltordnung Sozial- und Erziehungsdienst - ein Zwischenfazit

Die Beschäftigten in Einrichtungen des Sozial- und Erziehungsdienstes halten es für richtig, dass es im TVöD spezielle tarifliche Regelungen für ihre Eingruppierung und die Gehälter gibt. Nach einer Online-Umfrage der GEW sind 83 Prozent der Befragten der Auffassung, dass mit einer eigenen Entgeltordnung den Besonderheiten der Berufsgruppe besser Rechnung getragen werden kann. Allerdings äußerten viele der 950 befragten GEW-Mitglieder auch deutliche Kritik.  / mehr...


 

20.10.2009  -  Entgelttabellen für den Sozial- und Erziehungsdienst

Für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst bei den Kommunen gibt es ab dem 1. November 2009 neue tarifliche Regelungen. Neben den Entgelttabellen im TVöD für das Gesundheitswesen hat nun auch der Sozial- und Erziehungsdienst eigene Tabellen.  / mehr...


20.10.2009  -  Unklarheiten bei Tätigkeitsmerkmalen

Für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst bei Kommunen gibt es zwar ab November 2009 neue tarifliche Regelungen. Allerdings wurde es versäumt, Klarhheit zu schaffen und die alten Tätigkeitsmerkmal aus dem Jahr 1991 durch neue Regelung zu ersetzen.  / mehr...


20.10.2009  -  Überleitung ohne Überprüfung oder Neubewertung aber mit Ausnahmen

Alle Beschäftigten kommunaler Arbeitgeber im Sozial- und Erziehungsdienst werden zum 1. November in die neue Entgeltstruktur übergeleitet. Dabei erfolgt - mit wenigen Ausnahmen - keine Neubewertung der Tätigkeit oder Überprüfung der Eingruppierung.  / mehr...


20.10.2009  -  Keine Neubewertung von Kita-Leitungen bei der Überleitung

Die Übergeleitung in die neue Entgeltstruktur der Beschäftigten kommunaler Arbeitgeber im Sozial- und Erziehungsdienst zum 1. November betrifft auch Kita-Leiterinnen und Leiter. Die GEW konnte zwar das Risiko der Herabgruppierung reduzieren, jedoch ihr Ziel, die Tätigkeit von Kita-Leitungen neu zu bewerten, nicht durchsetzen.  / mehr...


20.10.2009  -  Überleitung für Heilpädagog/innen und „Erzieher/innen mit schwierigen Tätigkeiten“

Für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst bei Kommunen gibt es ab November 2009 neue tarifliche Regelungen und eigene, so genannte S-Tabellen. Für Heilpädagog/innen und „Erzieher/innen mit schwierigen Tätigkeiten“ gelten dabei einige Besonderheiten.  / mehr...


29.01.2009  -  Erzieherinnen verdienen mehr!

Ohne Ergebnis ist die erste TVöD-Verhandlungsrunde zur Eingruppierung im Sozial- und Erziehungsdienst Ende Januar geblieben. Arbeitgeber und Gewerkschaften liegen meilenweit auseinander. Die nächste Runde ist für den 30. März 2009 terminiert. Die GEW informiert ausführlich in ihrem aktuellen Tarifinfo "Erzieherinnen verdienen mehr!".  / mehr...


22.10.2008  -  Keine Verhandlungen über Entgeltordnung Sozial- und Erziehungsdienst

Mit dem Abschluss der Tarifrunde 2008 ist am 31. März vereinbart worden, für den Sozial- und Erziehungsdienst vorrangig eine neue Entgeltordnung zu verhandeln. Nach dem Übergang vom Bundesangestelltentarifvertrag (BAT) in den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) im Jahr 2005 war vorgesehen, bis zum 30. September 2007 die BAT-Eingruppierungstarifverträge durch eine neue, alle Berufe und Branchen umfassende Entgeltordnung des TVöD zu ersetzen. Dies ist nicht gelungen. Die Erzieherinnen und Erzieher sind zu Recht sauer.  / mehr...


07.06.2006  -  GEW-Vorschläge zur Eingruppierung im Sozial- und Erziehungsdienst

Nach intensiver Diskussion hat die GEW ihren Vorschlag zu einem neuen System der Eingruppierung der Tätigkeiten des Sozial- und Erziehungsdienstes im TVöD vorgelegt.  / mehr...

/ zum Seitenanfang